Elternbriefe der Schulleitung
Elternbrief vom 30.04.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

die 17. Schulmail ist heute gekommen. Hier kurz zu Ihrer Information die wichtigsten Punkte zusammengefasst: - Die vierten Klassen kommen am 7.5. und 8.5. in die Schule. - Ab dem 11.5. bis zu den Sommerferien kommen alle Klassenstufen wieder zum Unterricht zurück, allerdings jeweils einen Tag pro Woche im Rollsystem. Das bedeutet, dass die Beschulung jede Woche an einem anderen Tag stattfindet und es eine Mischung aus Präsenztagen und häuslichem Lernen geben wird. - Zeitgleich findet die Notbetreuung weiterhin statt.

Die ganze Schulmail finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004302/index.html

Wir werden nun die nächsten Tage nutzen, diese Vorgaben in Pläne und Konzepte umzusetzen und leiten Ihnen diese schnellstmöglich weiter. Leider kann ich zur genauen Umsetzung noch nichts sagen, da wir unsere Pläne aufgrund der obigen neuen Informationen überarbeiten müssen.

Trotzdem möchte ich die Gelegenheit ergreifen und den Eltern der vierten Klassen zwei kurze Infos vorab geben: Die Klasse 4a wird in 2 Gruppen aufgeteilt und kommt in der nächsten Woche Donnerstag und Freitag um 8 Uhr zum Unterricht. Die Klasse 4b wird in 3 Gruppen aufgeteilt und kommt an beiden Tagen um 8.30 Uhr zum Unterricht. Voraussichtlich werden jeweils 3 Unterrichtsstunden erteilt. Ein detaillierter Elternbrief folgt.

Mit freundlichen Grüßen
Silke Lüer (Schulleitung )

Elternbrief vom 25.04.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

gestern Abend (24.04. um 21.56 Uhr) erreichte uns die 16. Schulmail mit den erwarteten Informationen zu erweiterten Notgruppen ab dem 27.04.2020: - Zusätzlich zu den Eltern, die die Notbetreuung schon nutzen dürfen (siehe meinen Elternbrief vom 21.04.2020) dürfen nun auch erwerbstätige Alleinerziehende oder Alleinerziehende, die sich im Rahmen einer Schulausbildung oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, die Notbetreuung in Anspruch nehmen. - Es gibt ein neues Anmeldeformular. https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300- Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/Notbetreuung_Formular-ab-17-KW.pdf Den Link dazu finden Sie aber wie immer auch auf unserer Homepage. Wie bisher muss bescheinigt werden, dass man beruflich unabkömmlich ist und eine private Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. - Bitte statten Sie ihre Kinder mit einem Mundschutz aus. -

Da immer häufiger bestimmte Fragen gestellt werden, nutze ich hiermit die Gelegenheit die Notbetreuung kurz zu beschreiben: Sie findet montags bis freitags in der Zeit von 7.45 Uhr bis 16.00 Uhr statt. In den Ferien, an Feiertagen und Wochenenden findet keine Notbetreuung mehr statt. In den ersten ungefähr 2 Stunden arbeiten die Kinder an ihren Plänen, im Anschluss daran wird sich unter Einhaltung der „Corona-Regeln“ (Abstand halten, gleiche Schüler und Schülerinnen im gleichen Betreuungsraum, max. 5 pro Gruppe) beschäftigt.

Sie können Ihre Kinder sowohl zeitlich als auch täglich unterschiedlich in die Notbetreuung bringen. Tragen Sie entsprechende Bedarfe auf dem Antragsformular ein.

Damit wir entsprechend Räumlichkeiten und Personal organisieren können, teilen Sie uns Änderungen bitte schnellstmöglich zu den Sekretariatszeiten unter 02335-60016 oder per Mail an info@gs-grundschoettel.de mit: Städt. Gemeinschaftsgrundschule Grundschöttel Anschrift: Steinkampstr. 35, 58300 Wetter Telefon: 02335-60016 Telefax: 02335-681853 E-Mail: info@gs-grundschoettel.de Homepage: www.grundschule-grundschoettel.de Schulleitung: Silke Lüer Sekretariat: Patrizia Siedlok.

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen Sonntag

Silke Lüer (Schulleitung)



Elternbrief vom 21.04.2020


Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

hiermit möchte ich Ihnen die neuen Regelungen der Notbetreuung ab dem 23.04.2020 mitteilen. Es tut mir leid, dass es so kurzfristig ist, aber es lagen mir bislang noch keine offiziellen Informationen vor. Wie in meinem letzten Elternbrief bereits angekündigt, ist die Gruppe der Notgruppenberechtigten erweitert worden. Ob Sie dazu gehören, entnehmen Sie bitte dem Anhang dieser Mail.

Des Weiteren ist geändert worden, dass ab sofort keine Notbetreuung mehr am Wochenende, an Feiertagen und in den Ferien stattfindet. Leider gibt es noch kein neues Antragsformular ohne die Wochenenden und mit den ergänzten Berufsgruppen. Bitte nehmen Sie zunächst das alte Formular, streichen die Wochenenden und ergänzen Ihre Berufsgruppe. Sobald es ein neues Formular gibt und ein erneutes Ausfüllen nötig wird, wende ich mich an die entsprechenden Eltern.

Bitte beachten Sie auch weiterhin, dass zum Schutz aller Beteiligten nur ganz gesunde Kinder in der Notgruppe betreut werden. Derzeit haben wir je nach Tag ein bis zwei Betreuungsgruppen, da auch in Zukunft nur 5 Kinder pro Gruppe betreut werden dürfen.

Wie es nach dem 03.05. weiter geht, können wir im Moment nicht sagen, da erhalten Sie selbstverständlich zu gegebener Zeit einen neuen Elternbrief mit entsprechenden Informationen.

Alles Gute und mit freundlichen Grüßen
Silke Lüer - Schulleiterin

Elternbrief vom 17.04.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

Sie haben sicher die letzten Tage auch mit Spannung verfolgt, wie es ab Montag weiter gehen soll. Gestern Abend kam die erwartete 14. Schulmail vom MSB NRW. Diese finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html.

Es sieht nun folgendermaßen aus: Die Grundschule Grundschöttel bleibt weiterhin geschlossen und bietet ab dem 20.04.2020 nach wie vor eine Notbetreuung an. Es ist geplant den Personenkreis, der für die Notbetreuung in Frage kommt, im Laufe der nächsten Woche zu erweitern. Dazu liegen uns allerdings noch keine Informationen vor. Sobald es dazu eine Äußerung des Ministeriums gibt, teile ich es Ihnen mit.

Für den Fall, dass Sie eine Notbetreuung ab dem 20.04.2020 benötigen, wenden Sie sich bitte unter 02335/60016 oder info@gs-grundschoettel an uns. Das entsprechende Formular finden Sie auf unserer Homepage. Drucken Sie es bitte aus und bringen es ausgefüllt mit in die Schule. Das Sekretariat ist nach den Ferien wieder regelmäßig von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 12 Uhr besetzt.

Ab dem 04.05.2020 ist geplant zunächst die vierten Klassen wieder zu beschulen. In welcher Form dies geschehen wird, ist derzeit auch noch unklar. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, informieren wir Sie schnellstmöglich. Für die anderen Jahrgangsstufen bleibt die Notbetreuung bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Lüer (Schulleitung)


Elternbrief vom 03.04.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,
heute wäre der letzte Schultag gewesen und viele von Ihnen haben sich auf einen Urlaub oder wenigstens eine entspannte Zeit gefreut. Dass die Situation nun anders und ungewiss ist, war nicht zu erwarten und leider weiß auch noch keiner, wie es weitergeht. Das Ministerium wird sich voraussichtlich am 15.04.2020 äußern. Ich werde Sie umgehend informieren, wenn es etwas Neues gibt. Ich hoffe, Sie können das Beste aus der Situation machen und haben trotzdem eine schöne Familienzeit! Hier nun die aktuellen Informationen: Die 12. Schulmail bzgl. des Umgangs mit dem Corona-Virus ist veröffentlicht. Für Sie am relevantesten ist, dass die Notbetreuung zugunsten einer Vermeidung von Kindeswohlgefährdung erweitert wird, dass NRW auf VERA in den 3. Klassen verzichtet und dass die Stornogebühren für Klassenfahrten vom Land NRW übernommen werden. Nachlesen können Sie alle Inhalte hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv2020/200403/index.html Des Weiteren gibt das Schulministerium einige Tipps bezüglich einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung: - Der WDR bietet ein ausgebautes Programm für Kinder und Jugendliche an. - Alba Berlin bietet über Youtube Sportangebote für Kindergarten- und Grundschulkinder an. - Ab heute wird es zukünftig immer dienstags und freitags einen Verkehrserziehungs- und Informationspodcast des Verkehrskaspers geben. Das kleine Aufnahmestudio arbeitet täglich an den Inhalten. Die Handpuppenspieler stellen in einer Art Hörspiel verschiedene Situationen dar, die dann aufbereitet werden. Hierzu werden unterschiedliche Darsteller aus der Kasperstadt oder eingeladene Gäste interviewt. www.polizei.hamburg und https://soundcloud.com/polizeihamburg
Auf unserer Schulhomepage finden Sie ebenfalls einige Links gegen Langeweile. Zum Schluss möchte ich mich bei allen Eltern bedanken, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, dass Sie so verantwortungsbewusst mit der Situation umgehen! Sollten sich bei Ihren Bedarfen Änderungen ergeben, vergessen Sie bitte nicht eine Telefonnummer mit auf den AB zu sprechen oder in Ihrer Mail anzugeben. Nutzen und genießen Sie das angesagte schöne sommerliche Wetter und vor allem: Bleiben Sie gesund! Mit herzlichen Grüßen
Silke Lüer
Schulleitung

Elternbrief vom 30.03.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

in diesen Zeiten wird unser ganzes bisheriges Leben auf den Kopf gestellt: Wir dürfen unsere Freunde nicht mehr sehen, verbringen unsere Zeit zu Hause, müssen mehr Arbeiten und das Einkaufen wird umständlich – um nur einige Dinge zu nennen.
Außerdem müssen unsere Kinder zu Hause lernen, was Sie wahrscheinlich auch vor eine besondere Herausforderung stellt.
Wir können diese Zeit aber auch aus einer anderen Perspektive betrachten: Viele Dinge rücken in den Hintergrund und soziale Werte gewinnen wieder mehr an Bedeutung. Die Kinder können viel mehr lernen als Mathematik, Grammatik, Englisch und was sonst der Stundenplan vorsieht:

  • Dankbarkeit

  • Wertschätzung

  • Rücksichtnahme

  • Hilfsbereitschaft

Es gibt aber auch Familien oder Menschen, denen diese Zeit Angst und Sorgen bereitet, die an ihre Grenzen der Machbarkeit stoßen oder einsam sind. Um diesen ein wenig Trost und Aufmunterung zukommen zu lassen, hat Pastor Hansen der evangelischen Kirche Grundschöttel eine Aktion ins Leben gerufen, die alle unterstützen können:
Er möchte über das Osterwochenende an der Christuskirche eine Leine spannen, an der er Postkarten aufhängt. Unabhängig von seiner Religion, ist jeder, der vorbei geht eingeladen, sich eine Karte von der Leine zu pflücken.
Wenn Sie und Ihre Kinder ein wenig Trost in schweren Zeiten spenden möchten, bittet Pastor Hansen Sie herzlich, eine Karte zu gestalten. Nehmen Sie eine fertige Postkarte oder malen Sie mit Ihren Kindern eine eigene und beschriften die Rückseite mit etwas Schönem, Gutem, Nachdenklichem, Hoffnungsvollem, Tröstendem, mit Wünschen … oder lieben Worten.
Diese Karten bittet er bis Mittwoch, den 08.04.2020, in seinen Briefkasten, Steinkampstr. 6, zu werfen.

Ich wünsche Ihnen allen die Stärke und Kraft, die Sie benötigen, um diese Zeit zu überstehen -
und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Silke Lüer
Schulleitung


Elternbrief vom 26.03.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

aus aktuellem Anlass möchte ich noch einmal einige Grundlagen der Notbetreuung mitteilen:
Bitte haben Sie Verständnis, dass nur die Kinder und das Schulpersonal die Schule betreten dürfen. Die Notbetreuungskraft nimmt Ihr Kind an der Tür in Empfang und begleitet es in die Räumlichkeiten.
Da es sich um eine Notbetreuung und keine OGS handelt, gibt es kein Mittagessen. Bitte geben Sie ihrem Kind ausreichend zu essen und zu trinken mit.
Ändert sich Ihre Situation und Sie benötigen plötzlich doch eine Notbetreuung, teilen Sie uns das bitte schnellstmöglich per Mail an info@gs-grundschoettel.de oder telefonisch unter 02335-60016 mit. Beachten Sie bitte, dass das Sekretariat nachmittags, in den Ferien und am Wochenende nicht besetzt ist. Wir kontrollieren zwar mehrmals am Tag die Mails und hören den Anrufbeantworter ab, da es aber aus dem Homeoffice geschieht und wir ggf. noch untereinander kommunizieren müssen, kann eine Antwort mitunter etwas Zeit in Anspruch nehmen. Ändert sich Ihre Situation und Sie benötigen keine Notbetreuung mehr, zu anderen Zeiten oder nur noch an bestimmten Tagen, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit. Bedenken Sie bitte, dass Kolleginnen und Kollegen nur kommen müssen, wenn auch Kinder zu betreuen sind und jeder in der aktuellen Situation froh ist, wenn er zu Hause bleiben kann, um das Infektionsrisiko zu senken.
Weist Ihr Kind Krankheitssymptome auf oder hatte es Kontakt zu infizierten Personen, darf es die Notbetreuung nicht besuchen. Informieren Sie uns umgehend, wenn ein Infektionsverdacht besteht. Auch wir Lehrerinnen und Lehrer gehören zur systemrelevanten Gruppe und wir wissen alle, dass es schwierig ist, Kinder auf Abstand zu halten. Damit wir weiterhin für Sie da sein können, müssen wir gesundbleiben.
Des Weiteren haben wir heute die Weisung erhalten bis zum Schuljahresende sämtliche Klassenfahrten, Schullandheimaufenthalte, Ausflüge, außerschulische Lernorte, Radfahrtraining, Bundesjugendspiele abzusagen.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und eine große Portion Gesundheit
Mit freundlichen Grüßen
Silke Lüer
Schulleitung

Elternbrief vom 21.03.2020

Liebe Eltern der Grundschule Grundschöttel,

zunächst einmal möchte ich mich kurz vorstellen:
Mein Name ist Silke Lüer und ich bin seit 2013 Schulleitung an der Grundschule Grundschöttel. Nach einer Kinderpause bin ich nun in Teilzeit wieder im Dienst. Auch wenn die Zeiten im Moment sehr schwierig für uns alle sind, freue ich mich wieder da zu sein und mit Ihnen gemeinsam das Schulleben zu gestalten.
Bis wir dazu aber wieder kommen, habe ich hiermit neue „Corona-Informationen“ für Sie:

Am 20.03.2020 teilte das Schulministerium mit, dass die Notbetreuungsgrundsätze vom 18.03.2020 erweitert werden. Für die Teilnahme einer Notgruppe reicht es nun aus, wenn nur ein Elternteil zum Personal kritischer Infrastrukturen gehört, dort unabkömmlich ist und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht möglich ist. Ob Sie dazu gehören, können Sie hier nachlesen: https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

Des Weiteren sind die Notbetreuungszeiten ausgeweitet worden. Die Notbetreuung findet ab dem 23.03.2020 auch samstags, sonntags und in den Ferien (mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag) statt. Auch Nicht-OGS-Kinder werden im Nachmittagsbereich betreut.
Infos zum Nachlesen:
https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200320/index.html
Das neue Formular zur Beantragung der Teilnahme an der Notbetreuung finden Sie ebenfalls im Anhang.
Bitte vermerken Sie zusätzlich, ob Sie auch in den Ferien eine Notbetreuung benötigen.
Sollten Sie eine solche Betreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie sich bitte unter der Mailadresse
info@gs-grundschoettel.de oder am 23.03.2020 zwischen 8.00 Uhr und 8.30 Uhr telefonisch im Sekretariat der Schule unter 02335/60016.

Bitten gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.
Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen Sie alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren und das Risiko einer Ansteckung zu vermeiden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien viel Kraft bei der Bewältigung dieser herausfordernden und ungewissen Situation und vor allem viel Gesundheit!!

Mit freundlichen Grüßen
Silke Lüer
Schulleitung

P.S.: Bitte beachten Sie, dass in den Ferien ebenfalls nur eine Notbetreuung (s.o.) stattfindet.